Header Graphic
Deutscher WC-Sitz Hersteller Hamberger Sanitary aus Rohrdorf mit bayerischen Wurzeln.

Thermoplast

Hamberger Sanitary WC-Sitze aus Thermoplast

Bei den meisten Kunststoffen, die wir in unserem Alltag verwenden, handelt es sich um thermoplastische Vertreter wie Polyethylen oder Acrylglas. Das Material findet in Verpackungen, Spielzeugen aber auch in Form von Toilettensitzen in heimischen Badezimmern Verwendung.

Dennoch ist auf dem Markt für Toilettendeckel Duroplast der wohl bekanntere Werkstoff. Neben der großen Auswahl an Duroplast Toilettensitzen überzeugen allerdings auch unsere Thermoplastsitze die Verbraucher von ihren Vorteilen.

Als Hersteller von hochwertigen WC-Sitzen erkannten wir diese Vorteile schon früh. Zu Beginn fertigten wir unsere Toilettendeckel ausschließlich aus Holz. In den 1950er Jahren erweiterten wir unser Sortiment durch Deckel aus Duroplast. Im Jahr 1999 gelang uns dann ein wegweisender Aufschwung durch Toilettensitze aus Thermoplast. Schließlich glichen diese Modelle verschiedene Nachteile von Holz aus. Gleichzeitig vereint das WC-Sitz Material Eigenschaften wie Elastizität und Bruchsicherheit mit geringeren Herstellungskosten. Diese waren für die Produktion von preiswerten Toilettendeckeln ausschlaggebend. So konnten wir hochwertige WC-Sitze für unsere Kunden ebenso zugänglich machen wie für einen preissensiblen Markt.

Was ist Thermoplast?

Um die Vor- und Nachteile von Toilettendeckeln aus diesem Werkstoff nachvollziehen zu können, werfen wir einen Blick auf die Zusammensetzung und die zentralen Eigenschaften des Materials:

Genau wie Duroplast ist auch Thermoplast ein Polymer. Aufgrund der Anordnung der Moleküle weisen thermoplastische Kunststoffe jedoch deutliche Unterschiede zu duroplastischen Kunststoffen auf.

Im Gegensatz zu diesen sind die einzelnen Molekülketten bei thermoplastischen Kunststoffen nicht vernetzt und weniger stark miteinander verbunden. Deshalb ist es leichter, das Material zu verformen – insbesondere unter Einfluss großer Hitze. Wie der Name schon vermuten lässt, ist das Rohmaterial thermoplastisch. Das bedeutet, dass es sich unter hohen Temperaturen aufschmelzen lässt. Auch beim Abkühlen findet keine Vernetzung der molekularen Teile statt. Der Werkstoff härtet nicht aus, sondern erstarrt beim Abkühlen. Somit kann er immer wieder aufgeschmolzen und in eine neue Form gebracht werden.

Welche Vorteile haben WC-Sitze aus Thermoplast?

Immer mehr Menschen entscheiden sich beim Kauf eines neuen WC-Sitzes gegen Holz und MDF und für ein Modell aus Thermoplast. So haben Toilettensitze aus diesem besonderen Material bereits in vielen privaten Bädern Einzug gehalten. Besonders häufig sind Thermoplastsitze jedoch in Restaurants, Hotels oder öffentlichen WCs zu finden. Sowohl für die private als auch für die gewerbliche Nutzung von WC-Sitzen aus thermoplastischem Kunststoff sprechen folgende Materialeigenschaften:

Bruchsicher und nahezu unkaputtbar

Sobald Thermoplast erstarrt, erweist sich das Material und somit auch die daraus gefertigten Toilettensitze als ausgesprochen stabil und widerstandsfähig. Zwar ist das WC-Sitz Material weniger hart und kratzfest als Duroplast, jedoch ist es sehr zäh und elastisch und daher nahezu unkaputtbar. Auch beim Einsatz chemischer Reiniger erweisen sich diese Modelle als äußerst widerstandsfähig.

Deshalb eigenen sich Thermoplastsitze besonderes für hochfrequentierte WCs in öffentlichen Einrichtungen oder für Toiletten im Hotel- und Gaststättengewerbe. Außerdem wird das Material auch gern für Familien WC-Sitze mit integriertem, schmaleren Kindersitz verwendet. Doch auch in klassischer Ausführung halten diese Toilettensitze viele Jahre verschiedenen Beanspruchungen zuverlässig Stand. Das macht sie zu einer lohnenden Investition.

Hygienisch und einfach zu reinigen

Da Thermoplastsitze über eine sehr glatte Oberfläche verfügen, gestaltet sich die Reinigung von WC-Brille und Deckel entsprechend leicht. Rückstände lassen sich mit Hilfe von Neutralseife oder milder und natürlicher Reinigungsmittel einfach entfernen. Die glatte Fläche der Sitze bietet einen weiteren hygienischen Vorteil: Die polyolefinischen Thermoplastsitze sind weitgehend inert und somit gegen den Angriff von Mikroorganismen wie Bakterien und Pilzen erhaben. Somit bietet die WC-Brille keinen Nährboden und ist deshalb ideal für präventive Hygiene.

Umweltschonend und recycelbar

Unsere Thermoplastsitze bestehen zu 100 Prozent aus Polypropylen und sind somit grundsätzlich sortenrein recycelbar. Thermoplastisches Polypropylen verhält sich in der Deponie und bei der Verbrennung umweltneutral. Dennoch ist es wichtig, die Toilettensitze fachgerecht zu entsorgen.

Unsere WC-Sitze aus Thermoplast verfügen über eine glatte Oberfläche. Das zähe Material macht sie besonders widerstandsfähig und nahezu unkaputtbar.

Farbenvielfalt und Design

Mit WC-Sitzen aus Thermoplast können Sie Ihren Kunden eine Bandbreite verschiedener Designs zur Verfügung stellen. Schließlich lässt sich das Polymer unter Hitzeeinwirkung beliebig verformen. So sind Sitze aus diesem Werkstoff in den gängigen Standardformen eckig und rund sowie in der beliebten D-Form erhältlich. Außerdem kann das Material in vielen Farben eingefärbt werden. Neben klassischem Weiß stehen hier auch auffallende Farben zur Verfügung. Dadurch können Sie mit unseren Toilettensitzen aus Thermoplast den optischen Ansprüchen Ihrer Kunden gerecht werden und so den passenden Deckel für jedes WC und jedes Bad finden. Lesen Sie hier mehr über unser ganzheitliches WC-Sitz Design und entdecken Sie unsere große Auswahl Toilettendeckeln in unterschiedlichen Formen und Farben.

Preiswerte Alternative in bester Qualität

Wie all unsere Produkte entsprechen auch unsere Toilettendeckel aus Thermoplast unseren hohen Qualitätsansprüchen. Und obwohl WC-Sitze aus diesem Rohmaterial als günstige Alternative gelten, versprechen wir auch hier beste Qualität sowie wertige Optik und Haptik. Schließlich verbauen wir auch in unseren Thermoplastsitzen unsere Schaniere aus hochwertigem Edelstahl. Zudem sind auch diese günstigeren Modelle mit unseren patentierten Komfortfunktionen ausgestattet. So verfügen viele Modelle über unsere SoftClose® Absenkautomatik und die praktischen TakeOff® Scharniere für abnehmbaren Deckel samt Sitz. Lesen Sie hier mehr über unser Qualitätsmanagement und die Komfortfunktionen unserer Sitze.

Es gibt viele Kriterien, die einen WC-Sitz zu einem ausgezeichneten WC-Sitz machen. Dabei spielen vor allem das Rohmaterial und die Ingenieurskunst, daraus etwas Besonderes zu machen, eine wichtige Rolle. Auf dem Markt für Toilettendeckel gibt es längst keinen gängigen Standard mehr. Denn je nach persönlichem Geschmack und Anforderungen an den WC-Deckel kommen verschiedene Modelle aus unterschiedlichen Materialien in Frage. Besonders für den Einsatz hochfrequentierter Toiletten aber auch für private Badezimmer empfehlen wir unsere erstklassigen WC-Sitze aus Thermoplast. Dabei sprechen sowohl der günstigere Preis und die einfache Reinigung als auch der Sitzkomfort und die absolut bruchsichere Oberfläche für Toilettendeckel aus diesem Material.